Wer, wie was: Der Käues-Automat kurz erklärt

„Käues“ – Kölsch für „Kaugummi“

Beim Kauf eines Käues-Automaten erhälst Du ein Komplett-Set, bestehend aus einem Holz-Korpus, einer pulverbeschichteten Frontplatte und einem Warenspender: Dabei handelt es sich um einen fabrikneuen „Nussautomaten“, wie er auch bei den richtigen Kaugummi-Automaten im Außenbereich verbaut ist. Die verschiedenfarbigen Frontplatten verkaufen wir auch einzeln, so kannst Du Deinen Käues-Automaten ganz unkompliziert umstylen.

Detail des Holzkorpus

Der Korpus

Das Gehäuse unseres Automaten ist in NRW aus massivem Eichenholz gefertigt und wird von uns entweder mit Bienenwachs behandelt (das ist die helle Holzvariante) oder dunkel geölt.
In der Rückwand des Korpus sind zwei Metallhülsen eingelassen, die Dir eine sichere Hängung ermöglichen. Wir empfehlen eine Anbringung mit gedübelten Bohrlöchern und Schrauben. Diese haben wir Dir direkt dazugelegt. Der Durchmesser der Schraubenköpfe ist genau auf die Hülsen abgestimmt: da die Hülsen konisch zulaufen, können die Schrauben nicht durchrutschen. Die beigefügten Dübel sind nicht für Gipskartonwände geeignet.

Wir haben einen kleinen Magneten hinter einer Holzverblendung versteckt. Wenn Du die Käues-Frontplatte in die obere Nut an der Vorderseite des Korpus gesteckt hast, hält die Front-Platte unten mithilfe des Magneten fest. Das Entfernen der Front-Platte funktioniert wie folgt: Du bringst den Drehknauf in eine waagerechte Position, greifst die Frontplatte am Rand der unteren Aussparung und ziehst sie vom Magneten weg. Dann ziehst Du sie oben aus der Nut des Holz-Korpus heraus.

Pflege

Der Käues-Automat ist in erster Linie für den Innenraum bestimmt und sollte trocken hängen oder aufgestellt werden.
Du kannst das Holz, ähnlich wie die Platte eines Esstisches mit einem feuchten Lappen reinigen. Bei Fettspuren gerne auch mit einem Spritzer Spüli im Putzwasser. Allerdings solltest Du es vermeiden, feste und lange auf einer Stelle zu rubbeln: Damit löst Du im schlimmsten Fall den Wachs oder die Pigmente aus dem Öl ungleichmäßig vom Holz ab und man sieht später eine hellere Stelle.
Ansonsten wird das Holz, wie alle Naturmaterialien, bei jahrelanger Nutzung eine natürliche Patina entwickeln, die es nur noch schöner macht.

Die Frontplatte

Beim Design der Frontplatte haben wir uns an der klassischen Form der Automaten-Blenden orientiert – für einen richtig authentischen Retro-Look. Die Ecken der Aussparungen in der Platte sind abgerundet und das Sichtfenster für die Füllware läuft nach unten hin schmaler zu. Eine kleine Besonderheit gibt es hier: das Sichtfenster ist so bemessen, dass es den Münzeinwurf des Warenspenders verdeckt.

Unsere Frontplatten lassen wir in NRW aus Stahl auslasern und im Rahmen von kleinen, limitierten Kollektionen farbig pulverbeschichten. So sind die Platten sehr unempfindlich gegen Schmutz und Feuchtigkeit. Sie lassen sich gut mit einem Tuch oder Schwamm reinigen und verzeihen auch den ein oder anderen Stoß. Trotzdem raten wir davon ab, mit scharfkantigen Gegenständen an der Oberfläche zu kratzen.

Eine kleine Reihe an Frontplatten haben wir aus Corten-Stahl lasern und anschließend gezielt rosten lassen. Die Platten sind unter dieser oberflächlichen Rostschicht vor weiterer Korrision geschützt und genauso haltbar wie die pulverbeschichtete Variante. Wenn dir der roughe Industrie-Look gefällt, kommst Du an diesen Frontplatten nicht vorbei!

Front-Platten aus pulverbeschichtetem Stahl für den Kaugummi-Automaten
Klassischer Warenspender für den Käues Kaugummi-Automaten

Der Warenspender

Das Innenleben des Käues-Automaten ist ein professioneller Warenspender, wie er an Hauswänden im Metallgehäuse hängt oder vor Kiosken steht. Am Design dieses robusten und bewährten Gegenstands wurde seit Jahrzehnten kaum etwas verändert.

In das geräumige Schauglas aus Plexiglas passen 5 Liter Füllware – das entspricht etwa 1,5 Kilo Kaffeebohnen. Dir ist das zu groß? Hier geht es zu einer Bastelanleitung, um die Füllmenge des Behälters mit einem Pappkeil zu reduzieren.
Der Münzprüf-Mechanismus des Automaten ist deaktiviert, Du kannst den Drehknauf also unbegrenzt drehen. Bei jeder ganzen Drehung fällt eine Portion der Füllware in den Ausgabeschacht.

Um die Füllung zu portionieren, gibt es zwei unterschiedliche Einsätze. Der Kugelverteiler lässt pro Knaufdrehung nur eine Kugel durch (max. Durchmesser 26mm), der Verteiler für lose Füllung hat eine variable, keilförmige Öffnung und lässt lose Füllware portionsweise durchfallen. Diese Öffnung wird klassischerweise für die Ausgabe von Nüssen verwendet.

Der Automat lässt sich mit einem feuchten Tuch und einem Spritzer Spüli im Putzwasser reinigen. Da das Schauglas aus Plexiglas ist, solltest Du einen weichen Lappen dafür benutzen, um kleine Kratzer zu vermeiden.

Käues-Automaten umrüsten: Das Kapsel-Kit

Hast Du Dir früher gerne die kleinen Spielsachen am Automaten geholt? Jetzt kannst Du Dir und anderen selbst eine Freude machen: Wir haben das Kapsel-Kit gepackt, damit Du den Automaten schnell für die Verwendung der transparenten Plastikkapseln umrüsten kannst. Die Kapseln haben nämlich einen etwas größeren Durchmesser als die Standard-Kaugummikugeln.
Der Einbau des Verteilers und des Federgehäuses ist ganz einfach. Die Kapseln bestehen aus jeweils zwei Hälften, die ineinandergesteckt werden. So geht auch das Befüllen schnell von der Hand und Dein Käues-Automat ist ruck-zuck einsatzbereit. Im Kit enthalten sind 100 Leerkapseln – damit kannst Du den Automaten einmal befüllen. Da wir gerne Müll reduzieren, wo es nur geht, legen wir Dir ans Herz, die Kapseln mehrfach zu verwenden.

Pro Knaufdrehung fällt nur eine Kapsel in den Ausgabeschacht – perfekt, um Füllware zu portionieren. Leicht unförmige Dinge wie verpackte Süßigkeiten, kleine Spielzeuge oder Zettelchen passen in die Kapseln mit 35mm Durchmesser und sind somit praktisch und optisch ansprechend verpackt.

Wir haben viele tolle Ideen für mögliche Einsatzmöglichkeiten der Kapseln gesammelt, die Du in unserer Rubrik „1000 Ideen“ nachlesen kannst. Lass Dich inspirieren!

Füllungen für den Käues-Automaten

Der Käues-Automat sieht nicht nur toll aus, er ist auch praktisch. Bestimmt hast Du schon eine Idee, wie Du ihn für Dich nutzen kannst. Wenn Du unsicher bist, ob das auch funktioniert, dann hilft Dir hoffentlich unsere Liste: Wir haben bereits verschiedene Füllungen getestet und geben an dieser Stelle unsere Erfahrungswerte an Dich weiter.

Wenn Du Deinerseits noch weitere Möglichkeiten erprobt hast, freuen wir uns sehr über Dein Feedback und erweitern unsere Liste: Eine Hand wäscht schließlich die andere.

Verteiler für lose Füllungen

  • Kaffeebohnen
  • Amarettini
  • Reis
  • Cornflakes, Cerealien
  • Müsli, Haferflocken
  • Trockenfutter, trockene Leckerlis
  • Vogelfutter, Saaten, Kerne, Pellets
  • Nüsse, Pistazien, umhüllte Knabbernüsse
  • Getrocknete Hülsenfrüchte
  • Suppennudeln
  • Klebrige Süßigkeiten, z.B. Weingummis
  • Klumpende oder zu feine Füllungen, z.B. Mehl

Kugelverteiler

  • Kaugummikugeln bis 26mm
  • Flummis bis 26mm
  • Brausebälle bis 26mm
  • Unförmige Gegenstände, z.B. Schlüsselanhänger
  • Klebrige Kugeln, z.B. Badekugeln
    Tipp: In Plastikkapsel füllen und mit dem Kapselverteiler benutzen

Kapselverteiler

  • Plastikkapseln bis 35mm
  • Flummis bis 35mm
  • Große Kaugummikugeln bis 35mm
  • Unförmige Gegenstände, z.B. Schlüsselanhänger